Reiki Lebensregeln
 
Bei den Lebensregeln handelt es sich um eine Anforderung an den Einzelnen, sein Leben so zu gestalten, daß er Heilung für den Körper, Frieden für den Geist und Freude für sein Leben erfährt.

Um dies zu erreichen ist es erforderlich, aufkommende Unstimmigkeiten zu erkennen und nach der Ursache zu forschen. Denn nur dann kann der Geist besänftigt werden. Auf dieser Weise ist Platz geschaffen worden, um Mitgefühl zu empfinden.

Die Kunst des Reiki wirkt oft zuerst auf den Körper. Dadurch wird auch der Geist gestärkt. Die Auseinandersetzung mit der Heilkraft dient der Charakterbildung, und die Lebensregeln verhelfen dem Übenden, sich auf sein Leben zu besinnen.


Der Weg des Reiki ist vor allem eine Lebensweise. Tag für Tag wird mit Hinblick auf die Lebensregeln versucht, das eigene Leben zu meistern. Durch innere Disziplin werden diese Prinzipien in das Alltagslebens integriert. Mitgefühl, Bescheidenheit und der respektvolle Umgang miteinander sind dafür erforderlich.

Der Weg ist das Ziel

Nichts, was jemand an einem Tag erreicht, ist von Dauer. Deswegen muß sich jeder Tag für Tag die Mühe geben, sein Bestes und vor allem das Gute zu tun. Der Weg des Reiki ist zuerst eine geistige Übung. Das heißt: bescheiden zu sein und respektvoll mit seinen Mitmenschen umgehen. Wer sich daran nicht halten kann, sollte nicht diesen Weg wählen, wo zuerst gegen den inneren Feind (z.B. alte Muster) gekämpft wird.

 

Empfehlungen für ein friedvolleres Leben

Gerade heute, sei nicht ärgerlich
Gerade heute, sorge Dich nicht
Ehre Deine Eltern, Lehrer und die Älteren
Verdiene Dein Brot ehrlich
Empfinde Dankbarkeit, für alles Lebendige

Dr. Mikao Usui

Darüber hinaus sollte sich der Reiki-Praktizierende darauf besinnen, Reiki in seinem Alltag zu integrieren. Das oberste Gebot für ihn heißt,

Gerade heute, lege ich mir die Hände auf!

Nur in der täglichen Anwendung kann ich mit der Energie wirklich wachsen und in die Vorzüge dieses Privilegs kommen.

 
Zurück zum Seitenanfang